Projektbeschreibung

Danke für die Blumen – und die guten Worte

Andrea Blomes vielfältige Ansätze aus dem Design Thinking erlauben einen neuartigen Blick auf Fragestellungen und Prozesse im kommunalen Verwaltungshandeln. Die Arbeit mit kreativen Methoden bereitet den Teilnehmenden Spaß, ermöglicht einen Perspektivwechsel und produziert konkrete Ergebnisse. Frau Blomes Expertise im Bereich der Verwaltung und des Bildungsmanagements ist für unsere Zielgruppe besonders wertvoll. Die zielführende und unkomplizierte Zusammenarbeit auch in der Vor- und Nachbereitung schätzen wir sehr!

Kathrin Flaspöler und Nastasja Ilgenstein, Transferagentur für Großstädte, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

 

Herzlichen Dank für die Moderation unserer Fachtagung „Divers, fair und digital: Personalauswahl diskriminierungsfrei gestalten“. Es ist Ihnen gelungen, die Teilnehmenden an der Podiumsdiskussion miteinander und mit dem Publikum ins Gespräch zu bringen. Mit Ihrer wertschätzenden, freundlichen und klaren Haltung haben Sie entscheidend dazu beigetragen, unsere Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen. Auch von Kolleginnen und Kollegen und weiteren Teilnehmenden der Veranstaltung habe ich hervorragendes Feedback zu Ihrer Moderation erhalten.
Wir haben viele Impulse zum Thema Gleichbehandlung bei der Personalauswahl bekommen und werden weiter daran arbeiten, für Vielfalt zu sensibilisieren und Diskriminierung zu verhindern. Danke, dass Sie Ihren Beitrag dazu geleistet haben.

Karl Moehl, Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Leiter Referat Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

 

Danke für immer konstruktive und lebendige Gespräche in fünfeinhalb Jahren Kompetenzzentrum.
Deine Art, offen und mit echtem Interesse Dinge zu begreifen und besonders auch sprachlich umzusetzen, war ein wichtiger Beitrag zu unserer Arbeit.
Ganz besonders Spaß gemacht haben die moderierten Workshops mit Dir. Vielen Dank dafür!
Deine moderierten Gesprächsrunden mit Deinen „Entlockungskünsten“ war und ist große Kunst und neben der Information und Unterhaltung von Deiner inspirierenden Neugierde geprägt. Das zeigt sich in einem wachen Publikum, die Du mit auf Deiner jeweiligen „Gesprächsreise“ nimmst.

Heike Schulze-Werner, Kompetenzzentraum Frau & Beruf Münsterland

 

Das Konzept, das wir mit Dir entwickelt haben, ist aufgegangen, wir haben von ganz verschiedenen Personen ein positives Feedback bekommen, alle haben sich bereichert gefühlt. Auch Deine Unterstützung am Tag selber war wichtig und Deine Art zu moderieren sehr gut.
Ich leite Dir mal eine besonders nette Rückmeldung weiter, verbunden mit einem großen Dankeschön: „Die samstägliche Genderkonferenz halte ich für eine der ergiebigsten, kommunikativsten und kurzweiligsten Veranstaltungen, die ich je in dieser Art  erlebt habe. Die Moderatorin machte einen total unangestrengten Eindruck und brachte dadurch viel zu Tage.“

Irene Diller, Gender- und Gleichstellungsstelle, Evangelische Kirche im Rheinland

 

Andrea Blome hat die Gabe, Fragen zu stellen, zuzuhören und die Informationen sensibel und wertschätzend in Szene zu setzen. Meine erste große Zusammenarbeit mit Andrea Blome bestand darin, ein Sammelsurium von vielen Worten, Ausdrücken, Meinungen und Vorstellungen in lesbare und für andere nachvollziehbare Texte oder Informationen umzuwandeln. Daraus entstand ein wunderbares Fachbuch, das sich bis heute erfolgreich am Markt behauptet. Es folgten sehr schnell weitere gemeinsame Projekte und Moderationen bei großen Tagungen und Foren.
Wie beschreibt man einen Menschen der etwas hat was anderen fehlt? Und wie unterscheidet man die Besonderen? Sie treffen stets den passenden Ton, sind zuverlässig, kompetent, professionell und sympathisch.

Elisabeth Schönwiese, Kompetenzteam Gebäudereinigung Baden-Württemberg, Sachverständige der Handwerkskammer Karlsruhe

 

Danke für die tollen Schwarm-Interviews bei der münster gründet-Veranstaltung. Das Format hat mir sehr gut gefallen und ich finde Sie in der Moderation einfach klasse. Die Zeit ist viel zu schnell vergangen. Ich bin WDR-5-Fan und das ist die LIGA, in der Sie mindestens verorten würde.

Edna Wenning, www.taetigsein.de

 

Liebe Frau Blome, ich habe heute die Tagung »Jüdisches Leben im grenznahen Raum« online miterlebt und möchte nur sagen: das war eine tolle Moderation! Und eben in zwei Sprachen ;-). Hartelijk dank!

Sylvia Sittig-Stawski

 

Ich habe vor einigen Tagen an der online-Veranstaltung der Ehem Jüd. Schule in Leer mit Frau Dr. Mihan teilgenommen. Als alter Mann habe ich nicht zu viel Freude am Umgang mit den heutigen technischen Mitteln, sondern fast Angst davor. Und dann saß ich vor meinem Rechner und Ihr Gesicht erschien in meinem Arbeitszimmer. Freundlich und verständnisvoll für die, für die Sie moderierten. Bald habe ich auch gecheckt, dass Sie mit dem Thema der Veranstaltung vertraut sind, perfekt holländisch sprechen und vieles mehr. (…) Kurz und gut: Gern möchte ich Ihnen für die gekonnte Weise danken, in der Sie für uns andere moderiert haben. Wenn mich andere Leute danach fragen würden: besser ging es nicht! Sie haben mir die Teilnahme an der Veranstaltung sehr erleichtert, und ich würde mir wünschen: gern bei einem ähnlichen Thema bitte wieder mit Ihrer Regie. (…)

Udo Groenewold